2009 Staatsweingut Weinsberg Spätburgunder Burg Wildeck 1. Gewächs

2009BR_Spätbur_BWildeck1GDas Staatsweingut Weinsberg hat seinen Sitz in Weinsberg, gelegen im Landkreis Heilbronn, und ist im Besitz des Landes Baden-Württemberg.  Bekannt wurde die Weinregion Württemberg durch den alkoholschwachen Tischwein Trollinger, dessen Heimat Südtirol ist, der heute noch in hochwertigen Weinbergslagen ausgebaut wird. Die Stärken der Weinbauregion Württemberg liegen aber eindeutig beim Rotwein, insbesondere den wunderbaren Spätburgundern. Hier am Neckar wird mit 70% der zweithöchste Anteil an Rotweinen in ganz Deutschland ausgebaut. Die Weißweine der Region nehmen einen kleineren Stellenwert ein, sind aber dennoch unvergleichbar, z.B. die Traminer der Region sind eine Sensation. Hauptanbaurebe bei den Weißweinen ist hier die Rieslingrebe mit knapp 20% Bestockung, wenngleich es Württemberg an exponierten, herausragenden Rieslinglagen mangelt. Heute stelle ich einen Spätburgunder aus einer der besten Lagen vor, den 2009 Staatsweingut Weinsberg Spätburguner Burg Wildeck 1. Gewächs.  Die Lage Burg Wildeck, benannt nach Schloss Wildeck in Abstatt, bietet eine Keupmergelstruktur – dieses Terroir spiegelt sich sehr charaktervoll und beeindruckend im fertigen Burgunder wieder. Zwar folgt das Weinbaugebiet Württemberg dem westlichen Lauf des Neckars, seine Weinberge jedoch, und auch die exponierte Lage Burg Wildeck gehört dazu, liegen meist nördlich an der Grenze zu Stuttgart.

„Der 2009 Staatsweingut Weinsberg Spätburgunder Burg Wildeck 1. Gewächs hat eine herrliche Nase nach getrockneten und kandierten schwarzen Beeren, gepaart mit floralen, erdigen Noten nach Tabak und Gewürzen. Dieses tolle Potpourri an Aromen setzt sich am Gaumen munter fort. In der Mundhöhle vereinen sich saftige Töne nach kompottiger Frucht, umgarnt mit leichten Toastnoten, vordergründig zeigt sich ein dunkles, beeriges Aroma, und im Hintergrund erkenne ich würzigen Schwarztee gepaart mit einer herrlichen Mineratität. Der Abgang ist sehr dicht und kühl – hat man den Wein geschluckt, zeigt sich eine fruchtige, erdige und vegetabile Note mit gut eingebundener Säure und trockenen, melodischen Gerbstoffen. Dieser Spätburgunder zeigt sich sehr nachhaltig, mit viel Kraft und einer schönen Alkoholwärme. Karaffieren Sie ihn ca. 30 – 45 Minuten, damit sich die Aromatik nach 4 Jahren Lagerzeit auf der Flasche gut entfalten kann bevor Sie beim ersten Schluck einen Eindruck beommen. Wein sollte als Kulturgut angesehen werden – verkostet haben wir diesen sensationellen Tropfen zu Kalbsgulasch mit Zimt veredelt.“

Die Spätburgundertraube gehört mit zu den frühesten aus den Wildreben im westlichen Mitteleuropa ausgelesenen Rebsorten. Viele Auszeichnungen erhielt das Staatsweinguts Weinsberg für seine Spätburgunder, z.B. beim internationalen Verkostungswettbewerb Pinot Noir Cup wurde mit dem Spätburgunder Gundelsheimer Himmelreich Großes Gewächs der 1. Platz international erreicht. Die Beschaffenheit der Pinot-Noir-Traube, kleinere Beere und dickere Beerenhaut, macht den Ausbau im Barrique oder Holz für jeden Spätburgunder für mindestens 10 Monate erforderlich.

Alkoholgehalt: 13,5 vol% | Restzucker: k.A. | Gesamtsäure: k.A. | Rebsorte: Spätburgunder | Deutschland-Württemberg | Ausbau im Barriquefass | Lange Lagerzeit mit hohem Zukunftspotential | Preis für 0,75L ab 29,90 EUR

Text, Recherche & Photo: Lorenz Looke

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s