2016 Begali Valpolicella Classico DOP

Die Kellerei Begali befindet sich im Valpolicella-Gebiet in der Region Venetien, gelegen zwischen Pedemonte und den Hügeln von Kastelruth, unweit von Verona und dem Gardasee. Die etwa 12 Hektar Weinberge liegen inmitten von Kirschplantagen auf felsigem Untergrund, was die ungeheure Aromenpalette der Weine erklärt. Von Lorenzo Begali stelle ich heute den 2016 Begali Valpolicella Classico DOP vor, einen fruchtigen und schlanken Rotwein der hervorragend zu Pasta, Pizza & Co. genossen werden kann.

„Der 2016 Begali Valpolicella Classico DOP ist ein fruchtiger und würziger Rotwein der immer die richtige Wahl zu einem leckeren Nudelgericht oder einer guten Brotzeit darstellt. Die Nase dieses Venetianers zeigt sich duftig und leicht mit wunderbaren Kirschnoten und saftigen Pflaumentönen, gepaart mit einem Hauch von Mandel und im Hintergrund die leichte Würze von Bitterkräutern. Diese Bitterkräutertöne zeigen sich allerdings nur wenn der Wein noch sehr jung ist – mir gefallen sie sehr gut. Am Gaumen zeigt sich ein unkomplizierter, schlanker und sehr eleganter Wein, richtig gut ausbalanciert und spritzig. Aromen von schwarzen Früchten, mediterranen Kräutern und feinen Tanninen geben diesem Jahrgang eine grosse Frische und münden in einem anständigen Abgang, der gerne etwas länger sein dürfte. Dies ist ein Wein der jung getrunken werden möchte und unkomplizierten Spass bereitet. Genossen haben wir ihn zur schnellen Pasta mit würziger Tomatensauce.“

In dem Gebiet von derzeit 20 Gemeinden der DOP Valpolicella in der Provinz Verona werden aus den Rebsorten Corvina Veronese, Rondinella und Molinara die Rotweintypen Valpolicella, Valpolicella Superiore, Amarone Della Valpolicella, Recioto Della Valpolicella und Recioto Della Valpolicella Spumante erzeugt – hier gestaffelt vom Leichtesten bis zum Körperreichsten. Wenn diese genannten Weine, mit Ausnahme des Spumante, aus der ältesten Anbauzone stammen, dürfen sie auch die Zusatzbezeichnung Classico tragen. Typisch für die Valpolicella Weine ist das tiefe Kirscharoma, untermalt vom dem bitteren Hauch der Corvina-Traube. Tragen die Weine die Classico-Bezeichnung, besitzen sie eine wunderbare Würze, die den Böden des „Classico-Bereiches“ zuzuordnen sind. Die Valpolicella-Zone wurde 1968 gegründet, und mittlerweile spiegeln sich in den Weinen dieses Gebietes die Klassik und Moderne italienischer Weine wie kaum anderswo.

Neue Qualitätsbezeichnungen seit 2009.

DOP-Italien: Denominazione di Origine Protetta => ersetzt DOC und DOCG.
DOP-Portugal: Denominação de Origem Protegida => ersetzt IPR und DOC.
DOP-Spanien: Denominación de Origen Protegida => ersetzt DO und DOCa.

Alkoholgehalt: 12,5 vol% | Restzucker: k.A. | Gesamtsäure: k.A. | Rebsorte: Corvina Veronese 65%, Rondinella 30% und autochthone Trauben 5% | Italien-Venetien-Valpolicella | Ausbau im Edelstahltank | Preis für 0,75L ab 9,90 EUR

Photomaterial & Recherche: Lorenz Looke, Info: Weinschule Krömker KG

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s