2015 Kloster Eberbach Riesling Sekt Brut

Die Hessische Staatsweinkellerei Kloster Eberbach ist Bestandteil des 1136 vom heiligen Bernhard von Clairvaux gegründeten Zistiner-Kloster Eberbach in Eltville im Rheingau. Neben der historischen Klosteranlage kann der Besucher der heutigen Stiftung Kloster Eberbach ein Hotel, Gastronomie und die Staatsweinkellerei genießen. Der ca. 250 Hektar grosse Weinbergsbesitz verteilt sich auf die Domänen Eberbach, Steinbach, Bergstrasse und Assmannshausen mit verschiedenen Weinbergslagen mit besten bis sehr guten Terroirs. Die Stiftung Kloster Eberbach lädt regelmässig zu Veranstaltungen und Weinführungen ein, heiratswillige Liebende können in dieser traumhaften Kulisse den Bund für´s Leben schließen und die bestens sortierte Vinothek und das Klosterlädchen laden zum verweilen, stöbern und kaufen ein. Regelmäßig besuche ich die Riesling-Veranstaltung der großen Gewächse im Kloster, und es ist jedesmal ein wundervolles Highlight. Ich stelle heute den 2015 Kloster Eberbach Riesling Sekt Brut vor.

„Der 2015 Kloster Eberbach Riesling Sekt Brut zeigt eine wunderbare Perlage und betört mit einer herrlichen Nase nach frischen Zitrusnoten, einem würzigen Kräutergarten, leichten Hefetönen und einer klaren Mineralität. Am Gaumen zeigt sich ein hohes Aromenspektrum mit einer lebendigen Säure im gesamten Mundraum. Noten von saftigen Äpfeln, warmen Grapefruits und frischen Zitronen zeigen sich dicht verwoben mit Wildkräutern und einem zart buttrigen Hefeton. Nach jedem Schluck strömen zarte Grapefruit-Noten in die Mundhöhle, wunderbar untermalt von einer feinen, eleganten Mineralstruktur. Die Perlage ist unglaublich erfrischend und belebend, und der gesamte Winzersekt wunderbar ausgewogen mit einem langen Finale. Genossen haben wir diesen exzellenten Gaumenschmeichler zur selbstgezauberten Kartoffelsuppe mit Langusten.“

Die Staatsweinkellerei Kloster Eberbach bewirtschaftet unter anderem Weinberge in den besonders privilegierten Lagen Assmannhäuser Höllenberg, als Alleinbesitz die Spitzenlage Hattenheimer Steinberg, Rauenthaler Baiken und Rüdesheimer Berg Schlossberg. Hinzu kommen die privilegierten Lagen Hattenheimer Mannberg und Hochheimer Domdechaney um nur einige zu nennen.
Perlage, Mousse =>    Dieser wunderbare, französische Begriff für die Perlenbildung bei der Champagner-Herstellung, geschieht durch den durch die Hefen verstoffwechselte Zucker während der zweiten Gärung auf der Flasche, bei dem Alkohol und CO2 (Kohlendioxid) entsteht.
SCHAUMWEINE & RESTZUCKER => Dosage zero, Pas dosé, Brut sauvage 0 – 1 g/L RZ, Brut nature 0 – 3 g/L RZ, Extra brut 0 – 6 g/L RZ, Brut 0 – 15 g/L RZ, Extra dry 12 – 20 g/L RZ, Sec, Secco, trocken, Dry 18 – 35 g/L RZ, Demi sec, lieblich 33 – 50 g/L RZ, Doux, dolce, süss > 50 g/L RZ

Alkoholgehalt: 12,5 vol% | Restzucker: 21,0 g/L | Gesamtsäure: 6,4 g/L | Rebsorte: 100% Riesling | Deutschland-Rheingau-Eltville | Lagerfähig bis etwa 2023 | Preis für 0,75L ab 11,95 EUR

Photomaterial, Text & Recherche: Lorenz Looke, Info: Weinschule Krömker

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s