2014 Pastor Diaz Castroviejo Reserva DOP

Die Bodegas Pastor Diaz hat ihren Sitz in Aldeanueva de Ebru, einer Stadt in der Weinbauregion La Rioja in Spanien. Auf den heute knapp 100 Hektar großen Weinbauflächen werden seit 4 Generationen neben Weinreben auch Oliven angebaut. Mit hochmoderner Kellertechnik und oenologischem Fachwissen bringt das Weinbauunternehmen jährlich rund 400.000 Flaschen Wein auf den nationalen wie internationalen Weinmarkt. Pastor Diaz betreibt Weinbau mit in den besten Lagen des Rioja und hat sich auf mit zu 80 Hektar auf die Rebsorte Tempranillo spezialisiert. Mit jeweils 10 Hektar werden die Rebsorten Garnacha und Graziano angebaut. Ich stelle heute mit dem 2014 Pastor Diaz Castroviejo Reserva DOP einen meiner liebsten Rotweine im aktuellen Jahrgang vor.

„Der 2014 Pastor Diaz Castroviejo Reserva DOP hat eine wunderbare Nase nach schwarzen Johannisbeeren, Pflaumen, Kirschen, Pilzen, Tabak und dunkler Schokolade. Lassen Sie den Wein gerne ein wenig im Glas ruhen bevor Sie ihn verkosten, die Aromen dieses wunderbaren Buketts werden sich noch verändern. Hin und wieder meinte ich filigrane Erdbeernoten wahrgenommen zu haben. Am Gaumen präsentiert sich ein muskulöser und feuriger Spanier mit Aroman nach gekochtem Pflaumenkompott, schwarzen Johannisbeeren, Schokolade und herrlichen Röstnoten die wiederum mit dezenten Tönen nach Vanille und frischer Brotrinde verwoben sind. Die gesamte Mundhöhle wird von der kräftigen Frucht-Aromatik und den weichen Tanninen ausgekleidet, und nach jedem Schluck zeigen sich weiche Pflaumennoten mit wunderbaren Röstaromen. Der Diaz Castroviejo Reserva verweilt wahrlich lange am Gaumen, und deswegen gehört dieser Tempranillo auch zu unseren liebsten Grillweinen – wir genossen ihn zu Steaks vom Grill.“

Typisch für die Weinregion Rioja ist die Vinifizierung in Barriquefässen – selten kann ein Weingebiet auf eine so große Menge an belegten Barriques verweisen wie die Rioja. Wenn es um die Frage „Französisches oder amerikanisches Barrique?“ geht, bestimmen die um einige Millimeter stärkeren Dauben der amerikanischen Fässer ganz klar das Rennen. Die Gerbstoffe des Holzes werden in der härteren, amerikanischen Weißeiche wesentliche langsamer an den Wein abgegeben, dies sorgt zwar für längere Lagerzeiten allerdings im fertigen Wein für einen würzigeren Charakter. Die Region Rioja unterteilt sich in die 3 Teilregionen Rioja Alta, Rioja Alavesa und Rioja Baja, welche mit unterschiedlichen Terroirs aufwarten und Weine sehr unterschiedlicher Charaktere hervorbringen.

Neue Qualitätsbezeichnungen seit 2009.

DOP-Italien: Denominazione di Origine Protetta => ersetzt DOC und DOCG.
DOP-Portugal: Denominação de Origem Protegida => ersetzt IPR und DOC.
DOP-Spanien: Denominación de Origen Protegida => ersetzt DO und DOCa.

Reifestufen spanischer Weine

Joven => Bezeichnung für einen spanischen Jungwein, der schon im Jahr nach der Ernte in den Verkauf kommt und somit überhaupt nicht oder maximal 6 Monate im Eichenholz gereift ist.

Crianza => Bezeichnung für einen spanischen Rotwein, der mindestens 24 Monate gereift sein muss – davon mindestens 6 Monate im Eichenholzfass. Ein Crianza kommt also erst im 3 Jahr nach der Ernte in den Verkauf.

Reserva => Bezeichnung für einen spanischen Rotwein, der mindestens 3 Jahre gereift sein muss – davon mindestens 12 Monate im Eichenholzfass. Ein Reserva kommt also erst im 4 Jahr nach der Ernte in den Verkauf.

Gran Reserva => Bezeichnung für einen spanischen Rotwein, der mindestens 5 Jahre gereift sein muss – davon mindestens 18 Monate im Eichenholzfass. Ein Gran Reserva kommt also erst im 6 Jahr nach der Ernte in den Verkauf.

Alkoholgehalt: 13,5 vol%   |  Restzucker: 1,9 g/L   |  Gesamtsäure: 4,4 g/L  | Rebsorten: 90% Tempranillo & 10% Graciano Spanien-Aldeanueva de Ebru-Rioja Baja | Ausbau im französischen & amerikanischen Barrique für 16 Monate und 24 Monate Flaschenreifung |  Preis für 0,75L ab 10,95 EUR

Photomaterial & Recherche: Lorenz Looke, Info: Weinschule Krömker KG

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s