2015 Jülg Weissburgunder Schweigener Sonnenberg QbA

Das Weingut Jülg aus Schweigen-Rechtenbach in der Süd-Pfalz, befindet sich direkt an der deutsch-französischen Grenze, knappe 40 Km von Karlsruhe entfernt. Das Familienweingut, direkt am Deutschen Weintor gelegen, wurde im Jahre 1961 von Werner Jülg gegründet. Auf den gut 20 Hektar Rebflächen werden zu 75% Riesling, Grau- und Weißburgunder, 10% Spätburgunder und zu 15% Cabernet Sauvignon, Merlot, Portugieser, St. Laurent, Sauvignon blanc, Silvaner, Chardonnay, Muskateller und Scheurebe angebaut. Die herausragenden Lagen des Weingutes sind der Schweigener Sonnenberg, Springberg, St. Paul, Pfarrwingert und Wormberg, und ein Teil der Rebgärten befindet sich auf aufgrund der geographischen Lage auf französischem Hoheitsgebiet, und zwar in der Lage Wissembourg. Ich stelle heute einen wunderbaren Lagen-Burgunder vor, den 2014 Jülg Weissburgunder Schweigener Sonnenberg QbA, der teilweise im Barrique ausgebaut wurde.

„Der 2014 Jülg Weissburgunder Schweigener Sonnenberg QbA zeigt eine fruchtige Nase nach reifer Birne, junger Ananas, sonnengereiften Zitronen und würzigen Thymiannoten. Am Gaumen fällt sofort der gefällige und fast schon cremige Schmelz auf, der sofort die gesamte Mundhöhle erobert, sowie herrlich mineralischen Anklänge. Gelbfruchtige und florale Aromen erinnernd an Birnen, Aprikosen, Melonen und weiße Blüten sowie Töne nach frischem Brot und Heu erobern den Mundraum und lassen im Hintergrund mit sehr viel Kraft und Volumen steinige, würzige Mineralnoten und dezent röstige Holznoten erkennen. Knochentrocken mit einer perfekt ausbalancierten Säure zeigt jeder Schluck eine  wunderbare Länge und endet fruchtig und mineralisch. Genossen haben wir diesen tollen Weissburgunder mit Freunden zu einem Barbecue.“

Die zuvor genannten Weinbergslagen des Weingut Jülg gehören mit zu den Privilegiertesten in der Gegend, in den verschiedenen Terroirs finden sich Bodenbeschaffenheiten wie Buntsandstein, Kalkmergel, Lös, Muschelkalk und Ton. Die Lagenweine des Weingutes bilden mit ihrer unverwechselbaren Charaktere den krönenden Abschluss der Qualitätshirarchie.  Die intensive Terroir-Charakteristik vom Schweigener Sonnenberg ist im kompletten Sortiment und im Besonderen in den glockenklaren Rieslingen wiederzufinden. Nach seiner Ausbildung an der Königlichen Weinschule Weinsberg bereichert Sohn Johannes Jülg das Familienunternehmen als Kellermeister und Betriebsleiter. Unbedingt empfehlenswert ist ebenfalls die Weinstube unter der Leitung von Karin Jülg, hier wird Pfälzer Hausmannskost vom Feinsten angeboten.

Alkoholgehalt: 13 vol% | Restzucker: 0,7 g/L | Gesamtsäure: 6,9 g/L | Rebsorte: 100% Weissburgunder | Deutschland-Süd-Pfalz | Ausbau im Edelstahl (20%) und Barrique (80%) | Preis für 0,75L ab 14,99 EUR

Text, Recherche: Lorenz Looke 

Advertisements