2016 Aldinger Spätburgunder Untertürkheimer Gips 1. Lage

Das Weingut Aldinger hat seinen Sitz im baden-württembergischen Fellbach im deutschen Weinbaugebiet Württemberg. In 15. Generation bewirtschaftet die Familie heute den Weinbaubetrieb und produziert auf rund 22 Hektar Weine der Rebsorten Trollinger, Riesling, Spätburgunder, Merlot, Weissburgunder, Lemberger, Cabernet Sauvignon, Sauvignon blanc und Gewürztraminer. Ein besonderes Filetstück der bewirtschafteten Lagen ist die 1973 erworbene Erste Lage Untertürkheimer Gips, gelegen auf etwa 270 Höhenmetern und mit einer Süd bis Südwest-Exposition. Ich stelle mit dem 2016 Aldinger Spätburgunder Untertürkheimer Gips 1. Lage einen ebenso speziellen wie eindrucksvollen Burgunder aus einer der besten Lagen in Württemberg vor.

„Der 2016 Aldinger Spätburgunder Untertürkheimer Gips 1. Lage hat eine eindrucksvolle Nase nach tiefdunklen, kühlen Brombeeren, Kirschen, Leder und Gewürzaromen die an Nelken und Vanille erinnern. Am Gaumen zeigt sich eine dichte Aromenstruktur mit einem Bukett von schwarzen Beeren, Schokolade, weichen Röstnoten und würziger Vanille. Jeder Schluck hat ein mittleren Abgang mit einer prägnanten Säure und kräftigen bis groben Gerbstoffen, die einen leichten, nicht uninteressanten Bitterton hinterlassen. Von diesem Jahrgang habe ich noch 2 Flaschen, die ich noch 2 Jahre reifen lasse bis ich sie öffne. Der leichte Bitterton im Abgang kann von verletzten Traubenkernen bei der Pressung oder vom Holzausbau stammen – mal sehn wie der Wein sich in den nächsten 2 Jahren verändert und ob er an Tiefe gewinnt. Genossen haben wir diesen tollen und kräftigen Burgunder zu Fleisch vom Grill, Baguette und frischen Sommersalaten.“

Der Familienbetrieb Weingut Aldinger ist Mitglied im Verband VDP.Die Prädikatsweingüter und bewirtschaftet die 1. Lage Untertürkheimer Gips als Alleinbesitzer. Auf diesem Terroir wachsen die Reben auf einem ehemaligen Gipsbergwerk, hier wurde bis zum Jahre 1970 noch Gips abgebaut. Windgeschützt und warm liegt diese privilegierte Lage mitten im Stuttgarter Talkessel und bring körperreiche Weine mit viel Mineralität und Charakter hervor.

VDP.Klassifizierung => Der Verband VDP.Die Prädikatsweingüter definiert seit Januar 2012 insgesamt 4 Klassifizierungen: VDP.GutsweinVDP.OrtsweinVDP.Erste LageVDP.Grosse Lage. Trockene Weine der VDP.Grosse Lage definieren sich als VDP.Grosses Gewächs. Die Klassifizierungen des VerbandesDeutscherPrädikatsweingüter sind im Weinrecht nicht festgelegt und gelten somit nur für Weingüter die im VDP.Verband gelistet sind.

Alkoholgehalt: 13 vol% | Restzucker: 1 g/L | Gesamtsäure: 5,7 g/L | Rebsorte: 100 % Spätburgunder | Deutschland-Württemberg-Untertürkheim Gips | Ausbau für 9 Monate im Barrique als Zweitbelegung | Lagerzeit etwa 6 Jahre | Preis für 0,75L ab 15,80 €

Text, Recherche & Photo: Lorenz Looke, Info: Weinschule Krömker

Advertisements