Laphroaig Islay Single Malt Scotch Whisky 10 Years

Die Brennerei, aus der 1926 die Destillerie Laphroaig hervorging, wurde im Jahr 1815 von den Brüdern Alexander und Donald Johnston in Port Ellen gegründet. Der zweitgrößten Ort auf der schottischen Insel Islay liegt malerisch in einer Bucht und gehört zu den Inneren Hebriden, einer Inselgruppe im Atlantischen Ozean an der Nordwestküste Schottlands. Laphroig gehört zu den südlichsten Brennereien von Islay und positioniert sich zwischen einem Kiefernwald und dem Atlantik und nicht zuletzt sind Salzwasser, Seeluft und torfiges Wasser für den herausragenden Geschmack der Malts dieser Brennerei verantwortlich. Heute im Besitz des japanisch-amerikanischen Konzern Beam Suntory, ist die Brennerei Laphroaig für ihre Malts mit kräftig rauchigem Aroma und dominanten Torfnoten bekannt. Der Laphroaig Islay Single Malt Scotch Whisky 10 Years zählt mit zu den kräftigsten und aromareichsten Malts aus ganz Schottland – ich selber habe einige Anlaufzeit gebraucht, um meine Geschmacksnerven für den Genuss eines torfigen, kräftig rauchigen und anklangsmäßig medizinischen Malt zu sensibilisieren. Einen Teil der benötigten, gemälzten Gerste stellt Laphroig traditionell noch selber her.

„Der Laphroaig Islay Single Malt Scotch Whisky 10 Years zeigt sich tief golden mit bernsteinfarbenen Reflexen. In der Nase tummeln sich kraftvoll rauchige Aromen nach Rauch, grünlich-erdiger Würze und Torf, gefolgt von medizinichen Noten nach Jod und Mullbinde. Hat sich die Nase an den rauchigen Angriff gewöhnt, geben sich süssliche Aromen nach Malz und karamelliger, nasser Eiche zu erkennen, gefolgt von öligen Komponenten nach Nüssen und wunderbaren, salzigen Anklängen nach Meer und Küste. WOW! Am Gaumen präsentiert sich der Laphroaig Single Malt 10 Years erstaunlich weich und überhaupt nicht kratzig. Fast schon zart durchspült jeder Schluck glatt und samtig den Gaumen mit jeder Menge Vanillearoma, ausgewogenem, süsslichen Eichenaroma und stets untermalt von einer tragenden, aber keineswegs aufdringlichen, leicht öligen Rauchnote. Das der Alkohol sich so mild zeigt, liegt an den eingeschnürten Brennblasen.“

Der Laphroaig Islay Single Malt Scotch Whisky wird auch in einer kleinen Auflage in Fassstärke abgefüllt – hier erwartet den Genießer dann ein Alkoholwert von 58,3 vol %. Das unglaublich rauchige Aroma erlangt der Laphroaig 10 Years dadurch, dass beim => Mälzen das Malz eine lange Zeit über kräftigem Torfrauch gegart wird. Noch kurz zu einem der wichtigsten Bestandteile in der Whiskyherstellung, dem Wasser. Wasser spielt eine enorm wichtige Rolle bei der Herstellung und Destillation von Whisky. Die Frage ob nun weiches oder hartes Wasser in der Herstellung Verwendung finden soll, wird wohl niemals abschließend beantwortet werden können. Härteres Wasser hat einen höheren Anteil an ungelösten Mineralstoffen, was sich natürlich in viele geschmackliche Richtungen auswirkt.

FAZIT: Kein Einsteiger-Whisky! Der Laphroaig Islay Single Malt Scotch Whisky präsentiert sich kräftig, rauchig, torfig und mit einem ungeheuer reichem Aromenspektrum. Ein markanter, rauchiger und aromatisch-kräftiger Single Malt mit einer sehr gut gelungenen Geschmackspalette vor allem nach Torf und Meer.

EMPFEHLUNG: Für den puren Genuss empfehle ich niemals einen Whisky on the rocks zu genießen, das kalte, schmelzende Eis verdünnt den Whisky zu stark, betäubt die Geschmacksnerven und unterdrückt Aromen. Allerdings veredeln ein paar Tropfen gutes Wasser jeden Whisky und heben filigrane, leichte und flüchtige Aromen an die Oberfläche.

Die verschiedenen Whisky-Typen.

Alkoholgehalt: 40 vol% | Land: Schottland – Islay | Sorte: Single Malt | Gelagert in Sherry- und Bourbon-Fässern für 10 Jahre  | Preis für 0,7L ab 29,99 €

Text, Recherche & Photo: Lorenz Looke, Info: Weinschule Krömker

Werbeanzeigen