Connemara Peated Single Malt Irish Whiskey

Die Cooley Destillerie wurde im Jahr 1987 von John Teeling auf der Cooley-Halbinsel gegründet. Die Cooley Halbinsel ist eine Landzunge im irischen County Louth, einer kleinen Grafschaft an der Ostküste Irlands mit dem Hauptort Carlingford. Seit dem Jahr 2011 ist die Brennerei im Besitz des japanisch-amerikanischen Konzern Beam Suntory und machte sich im Laufe der Jahre einen Namen mit Blended Whiskys, Single Malts und Grain Whiskys. Ich stelle heute mit dem Connemara Peated Single Malt Irish Whisky einen der wenigen, stark getorften irischen Whiskys vor – vertrieben wird er ohne Altersangabe. Connemara selbst ist allerdings eine Küstenregion an der Westküste Irlands in der Grafschaft Galway in der Provinz Connacht, die weit über die Grenzen hinaus für ihre wilde Schönheit bekannt ist. Aus der Brennerei Cooley stammen bekannte Labels wie Connemara, Dundalgan, Kilbeggan, Locke´s oder Tyrconell. Die meisten Whiskys aus Irland sind mit einer Mischung aus Grain und Malt Blended Whiskys, Single Malts aus Irland sind meist eine Rarität.

„Der Connemara Peated Single Malt Irish Whisky hat eine sehr rauchige Nase nach schwerem, süssen Torfrauch, Honig, Heidekraut und wunderbaren, würzig-süsslichen Eichenholzaromen. Sehr gelungen finde ich die florale Frische, die sich gekonnt mit den schweren, rauchig-süsslichen Duftkomponente verbindet. Nach und nach gesellen sich geröstete Nüsse und Malz hinzu. Am Gaumen zeigt sich der Connemara definitiv leichter als die Nase es vermuten lässt. Kräftige, süssliche Honignoten kleiden den gesamten Mundraum aus, Vanille, Malz und eine schöne Fruchtaromatik gesellen sich sehr gut balanciert hinzu. Bei jedem Schluck ist man erstaunt über den weichen Abgang, allerdings sorgen starke Eichenholz und Torfaromen, die an ein abgeglühtes Lagerfeuer erinnnern, für ein kräftiges Nachschmecken.“

Noch kurz zu einem der wichtigsten Bestandteile in der Whiskyherstellung, dem Wasser. Wasser spielt eine enorm wichtige Rolle bei der Herstellung und Destillation von Whisky. Die Frage ob nun weiches oder hartes Wasser in der Herstellung Verwendung finden soll, wird wohl niemals abschließend beantwortet werden können. Härteres Wasser hat einen höheren Anteil an ungelösten Mineralstoffen, was sich natürlich in viele geschmackliche Richtungen auswirkt.

FAZIT: Der Connemara Peated Single Mals Whisky ist ein stark getorfter, kräftiger Ire  aus getorftem Malz, hergestellt im Pot Still Verfahren. Für Whisky Anfänger würde ich ihn nicht empfehlen. Ein Single Malt im Pot Still Verfahren aus Irland ist definitiv eine Rarität.

EMPFEHLUNG: Für den puren Genuss empfehle ich niemals einen Whisky on the rocks zu genießen, das kalte, schmelzende Eis verdünnt den Whisky zu stark, betäubt die Geschmacksnerven und unterdrückt Aromen. Allerdings veredeln ein paar Tropfen gutes Wasser jeden Whisky und heben filigrane, leichte und flüchtige Aromen an die Oberfläche.

Die verschiedenen Whisky-Typen.

Alkoholgehalt: 40 vol% | Land: Irland – Cooley Halbinsel | Sorte: Single Malt | Gelagert in  Sherry-Fässern | Preis für 0,7L ab 23,99 €

Text, Recherche & Photo: Lorenz Looke, Info: Weinschule Krömker

Werbeanzeigen