2015 Rustenberg Syrah Buzzard Kloof

Das Weingut Rusteberg Estate wurde im Jahre 1682 gegründet und befindet sich im südafrikanischen Stellenbosch zum Fuße des Simonsberges. Pamela und Peter Barlow erwarben das Weingut im Jahre 1941 und bewirtschaften es heute bereits in der dritten Generation. Nachdem Sohn Simon erfolgreich andere Weingüter in Stellenbosch leitete, übernahm er das elterliche Weingut 1987, heute ist dessen Sohn Murray nach erfolgreich abgeschlossenem Weinstudium an der Universität von Adelaide für die Weinherstellung und Vermarktung zuständig. Rustenberg Estate gilt als eine der schönsten und weitläufigsten Weinfarmen in der Region und ist für hochgelobten Rotweine bekannt. Ich stelle heute von der Familie Barlow den 2015 Rustenberg Syrah Buzzard Kloof vor. Die 150 Hektar Weinberge befinden sich an den besten Lagen des Simonsbergs und die Reben des hier vorgestellte Syrah wurzeln an den Hängen einer sehr privilegierten Einzellage.

„Der 2015 Rustenberg Syrah Buzzard Kloof verströmt herrliche Noten nach reifen Pflaumen, schwarzen Johannisbeeren (franz. Cassis), frisch geriebenem Pfeffer und einer wunderbaren Kräuterwürze. Bitte karaffieren Sie diesen Wein wenigstens 30 Minuten bevor er in große, bauchige Rotweingläser geschenkt wird – durch die Ruhezeit in einer guten Karaffe gewinnt das Bukett Aromen nach dunkler Schokolade und würziger Vanille hinzu. Am Gaumen zeigt dieser Shiraz eine fast schon verschwenderische Frische und kräftige Fruchtfülle. Töne von schwarzen Johannisbeeren und die kühle Note von Brombeeren sind perfekt verwoben mit würzigen und sehr weichen Holznoten und leichten Wachholdertönen, runde Pfeffernuancen zeigen sich gemeinsam mit einer tollen Tabakwürze im Hintergrund und nach jedem Schluck blitzen am Gaumen Vanille, Frucht und süssliche-weiche Barriquekomponenten auf. Was für ein toller Shiraz! Eine halbvolle Flasche gewinnt 2 Tagen sogar noch an Tiefe dazu. Genossen haben wir den Buzzard Kloof Syrah zu selbstgezaubertem Hirschgulasch.“

Südafrikas Weinbau befindet sich zu 80% im Süden des Landes in der südlichsten Provinz Western Cape und erstreckt sich in etwa 200 Kilometer um Kapstadt herum – die kühlen Meeresströmungen des Atlantik und des Indischen Ozean an der Küste Südafrikas machen den Weinbau in der Kappregion erst möglich. Die Provinz Western Cape mit ihren 4 Kernregionen Olifants River, Coastal Region, Breede River Valley und Klein Karoo sind ideal für den Weinbau. Die Region Boberg ist eine weitere kleine Anbauzone, welche nur für die Herstellung von Dessertweine verwendet wird, sie umfasst Teildistikte der Anbaugebiete Paarl und Tulbagh. Eine weitere Weinbauregion als Geographical Unit gekennzeichnet ist Northern Cape, zu welchem die Anbaugebiete Sutherland-Karoo und Central Orange River (Ward) zählen.

Hier ein paar Informationen zum Barrique.

Weinbau in Südafrika & seine Herkunftsbezeichnungen in 6 Kategorien:

  • Estate => ein aus einer oder mehrerer Weinfarmen gebildetes Weingut, das ausschließlich Trauben aus eigener Erzeugung verwenden darf und auf dem eigenen Grund vinifizieren darf.
  • Ward => bezeichnet ein genau definiertes, kleineres Anbaugebiet wie z.B. Franschhoek.
  • District => nennt sich ein größeres Anbaugebiet wie z.B. Stellenbosch.
  • Region => umfasst eine weitläufige Anbauzone, welche aus unterschiedlichen Distrikten oder Teildistrikten besteht, wie z.B. Breede River Valley. Die kleine Anbauzone Boberg wird nur für die Herstellung von Dessertweinen aus den Teildistrikten der Anbaugebiete Paarl und Tulbagh verwendet.
  • Wineland => ist keine offizielle Bezeichnung sondern stellt nur die Bedeutung des Weingebietes dar, unabhängig davon ob sie als Ward, District oder Region klassifiziert sind.
  • Geographical Unit => kennzeichnet keine Appellation, sondern die Provinz Western Cape als das seit 1993 einzige, übergreifende Weingebiet.

Alkoholgehalt: 14,5 vol% | Restzucker: 2,6 g/L | Gesamtsäure: g/L | Rebsorte: 100 % Syrah/Shiraz | Südafrika – Stellenbosch – Simonsberg | Die Traubenlese erfolgte im März 2015 und Flaschfüllung im Dezember 2016 | Ausbau für 20 Monate in französischer & amerikanischer Eiche (40% neues Holz und 60% in Zweit- und Drittbelegung | Lagerzeit bis zu 10 Jahren | Preis für 0,75L ab 18,95 €

Text, Recherche & Photo: Lorenz Looke, Info: Weinschule Krömker