2016 Avalon Lodi Cabernet Sauvignon

Avalon Winery wurde im Jahr 1991 gegründet und hat seinen Sitz mitten im sonnenverwöhnten Kalifornien. Avalon Winery ist tatsächlich nach dem mythischen Ort aus der König-Arthur-Sage benannt, vinifiziert allerdings nach modernsten, önologischen Anforderungen und setzt traditionelle und landwirtschaftliche Techniken in der Weinbereitung ein, um energieeffizient und ressourcenfreundlich zu arbeiten. Von Avalon Winery stelle ich heute mit dem 2016 Avalon Lodi Cabernet Sauvignon einen hervorragenden Cabernet Sauvignon aus dem großen Portfolio des Hauses unter der Leitung von Weinbauingenieur und Winemaker Joe Tapparo vor. Die Trauben dieses Weines stammen aus dem Lodital im San Joaquin Valley, etwa 160 Kilometer östlich von San Franzisco gelegen. Der Löwenanteil des Traubenmaterials stammt von der Cabernet Sauvignon Rebe. Das San Joaquin Valley gilt als das Hauptanbaugebiet für amerikanischen Wein. Es bildet den südlichsten Teil des Central Valley, welches das Kalifornische Längstal bildet.

„Der 2016 Avalon Lodi Cabernet Sauvignon zeigt ein kräftiges Bukett nach süssen Kirschen, Brombeeren, Cassis und herrlichen Würznoten. Am Gaumen zeigt sich ein sehr gut ausbalancierter Wein mit guter Säure und kräftigen, aber weichen Tanninen. Aromen nach schwarzen Beeren, insbesondere der unverwechselbaren schwarzen Johannisbeernoten, und  mediterranen Kräuternoten stürmen den Gaumen, während süssliche Holznoten und würzige Vanille sich dezent im Hintergrund präsentieren. Jeder Schuck dieses vollmundigen und intensiven Cabernets macht Spaß, genossen haben wir ihn zu selbst gemachten Burgern vom Grill.“

Das Kalifornische Längstal ist ein über 600 Kilometer langes und bis zu 80 Kilometer breites, wettergeschütztes Tal in Zentralkalifornien, mit zumeist ländlichen Gegenden die südlich von San Franzisco und nördlich von Los Angeles liegen. San Joaquin Valley ist ein heißes und trockenes Tal und macht mit etwa 350 Kilometern Länge und etwas mehr als 80 Kilometer Breite knapp die Hälfte des Central Valley aus. In diesem landwirtschaftlichen Paradies wachsen über 200 Arten von Obst und Gemüse, es wird Baumwolle angebaut und ein Großteil der Tafel- und Rosinentrauben für die USA. Der Weinbau ist durchweg mengenorientiert und produziert zum größten Teil Konsumwein, der sich allerdings, dem veränderten Geschmack der Konsumenten angepasst, stetig in Qualität und Wertigkeit steigert und einen immer höheren Standart einnimmt. Die Rebsorte Petite Syrah/Sirah hat nichts mit der Rebsorte Shiraz/Syrah zu tun. Diese rote Traube ist unter dem Pseudonym Durif bekannt und stammt aus Frankreich, Genanalysen ergaben eine Kreuzung der Rebsorten Peloursin und Shiraz.

American Viticultural Area => Die AVA ist ein amerikanisches Wertesystem, welches ein abgegrenztes, definiertes Gebiet kennzeichnet, das sich von benachbarten Gebieten durch geografische Merkmale wie Klima, Boden, Höhe, physikalische Merkmale und zuweilen historischen Daten unterscheidet. Ist die AVA auf dem Wein-Etikett angegeben, müssen die verwendeten Trauben mindestens zu 85% aus dem jeweiligen Gebiet stammen – Weine aus Kalifornien müssen dem sogar zu 95% entsprechen. Aktuell gibt es in den USA 170 AVA´s, von denen alleine 108 in Kalifornien liegen. AVA-Erklärung von Wein-Plus.

Alkoholgehalt: 13,5 vol% | Restzucker: k.A. | Gesamtsäure: k.A. | Rebsorte: 85% Cabernet Sauvignon, 7% Petit Syrah (Durif), 5% Shiraz, 2% Malbec | USA-Kalifornien-San Joaquin Valley-Lodi | 12 Monate im Barrique aus französischer und amerikanischer Eiche | Lagerfähig für etwa 6 Jahre | Preis für 0,75L ab 12,90 €

Text, Recherche & Photol: Lorenz Looke , Info: Weinschule Krömker KG