2018 Alois Lageder Chardonnay Alto Adige DOP

Die nördlichste Weinbauregion Italiens ist Südtirol – klein, facettenreich und sehr lebendig. Die DOP Alto Adige befindet sich in der DOP Trentino und teilt sich wiederum in viele Subzonen auf. Gelegen im Etschtal (ital. Val d’Adige, durchflossen vom Fluss Etsch), einer wirklich sehr beeindruckenden Alpenregion mit grandiosem Panorama, die Italien über den Brennerpass mit Österreich verbindet. Das Weingut Alois Lageder wurde 1885 gegründet und hat seinen Sitz in Margreid an der Weinstraße, einer kleinen Gemeinde im Südtiroler Unterland in der Region Bozen. Vom Weingut Lageder stelle ich mit dem 2018 Alois Lageder Chardonnay Alto Adige DOP einen sehr aromatischen Chardonnay vor, der jung getrunken werden sollte.

„Der 2018 Alois Lageder Chardonnay Alto Adige DOP zeigt ein ausgeprägt fruchtiges und gelbfruchtiges Bukett nach Zitrusnoten, Pfirsich, ein wenig Melone und einem Hauch Quitte. Am Gaumen fällt sofort die mineralische Note auf, die sich hervorragend mit sehr feinen Zitrusnoten verbindet. Insgesamt haben wir hier ein sortentypisches Aromenspektrum nach frischen Südfüchten am Gaumen, toll verwoben mit einer frischen, klaren Säure und nach jedem Schluck blitzen im Hintergrund zarte Honig- und Keksnoten auf. Ein toller, lebendiger Chardonnay von mittlerer Stärke und klarer Frucht. Er eignet sich perfekt als Aperitifwein und ebnet den Einstieg für ein Mehrgängemenue. Genossen haben wir den Lageder Chardonnay als Vorspeisenwein zu Riesengarnelen.“

Südtiroler Winzer habet den Ruf, rassige, fruchtige und sortenreine Weißweine und feine, elegante Rotweine zu produzieren, welche allesamt mit dem Siegel DOC (DOP) Alto Adige (Südtirol) und mit benanntem Traubennamen auf den Markt kommen. Das Kernland des Weinbaus in Südtirol sind die Weinbergsterrassen direkt an der Etsch auf einer Höhe zwischen 200 und 900 Metern – idealer Weise hat man Grund auf der Höhe zwischen 300 und 600 Metern, hier sind die Frostgefahren gering und die Trauben reifen am besten. Die wichtigsten Rebsorten in Südtirol sind Chardonnay, Grauburgunder (Pinot grigio), Lagrein, Spätburgunder (Pinot noir), Vernatsch (auch Trollinger oder Schiava) und Weissburgunder (Pinot bianco).

Neue Qualitätsbezeichnungen seit 2009.

DOP-Italien: Denominazione di Origine Protetta => ersetzt DOC und DOCG.
DOP-Portugal: Denominação de Origem Protegida => ersetzt IPR und DOC.
DOP-Spanien: Denominación de Origen Protegida => ersetzt DO und DOCa.

Alkoholgehalt: 12,5 vol% | Restzucker: k.A. | Gesamtsäure: k.A. | Rebsorte: 100% Chardonnay | Italien-Südtirol- aus den Lagen Margreid, Kurtatsch, Salurn und Buchholz | Ausbau im Edelstahltank mit Lagerung für 4 Monate auf der Hefe | Preis für 0,75L ab 9,90 €

Text, Recherche & Photo: Lorenz Looke, Info: Weinschule Krömker KG